Cracks, Serials, Warez, Tools finden

DVDs, MP3s, Games, Software und Erotik

Keine Lust auf lahme Tauschbörsen oder endloser Suche nach den richtigen Downloadlinks? Es geht auch schnell, sicher und einfach - mit astalavista!

Such deine Lieblingsfiles und teste unser Angebot!

  • Mehr Geschwindigkeit: Download ohne Zeitlimit und mit voller Bandbreite ab der ersten Sekunde - bei DSL bis zu 50 MBit/s!
  • Mehr Sicherheit: 100% anonymer Zugriff auf unzensierte Files, niemand bekommt Zugriff auf deine Daten, keine Sicherheitslücken!
  • Mehr Auswahl: Zugriff auf eines der weltweit größten Usenet-Archive: ständig über 800 Terabyte an Daten verfügbar, täglich kommen 5.000 Gigabyte dazu!
  • UseNeXT bietet Zugang zu mehr als 60.000 Newsgroups. Dort kann man anonym Software, Filme, MP3s, Bilder und Spiele tauschen.
  • Einfach: Kein lästiges Suchen, keine gelöschten Files, keine toten Links.
  • Gratis testen: Jetzt anmelden und 14 Tage kostenlos bis zu 150 GB laden! Los geht's!
  • Info: So funktioniert der Astalavista-Download

Top 50 Suchabfragen


Untergrund News

  • 76 Prozent der britischen Unternehmen wollen wegen Brexit is Ausland

    Aktuell ist noch nicht viel von einem Brexit Großbritanniens zu spüren. Doch die Vorbereitungen laufen. Die Regierung will die Entscheidung des Volkes umsetzen. Doch das könnte schlimme Folgen für die Wirtschaft haben, denn einer Umfrage zufolge wollen 76 Prozent der britischen Unternehmen bei einem Brexit is Ausland abwandern.

  • Details zu Googles Smartphone Pixel aufgetaucht

    Am 4. Oktober wird Google mit Pixel eine neue Smartphone-Generation vorstellen, welche die Nexus-Geräteserie ablösen soll. Nun sind erste Details zu diesen Handys aufgetaucht, welche zeigen, womit man rechnen kann.

  • Disney plant, Twitter zu kaufen

    Laut Bloomberg arbeitet Disney derzeit mit der Bank of America zusammen, um ein Angebot für den Kauf von Twitter abzugeben. Damit reiht sich das Unternehmen neben Google, Salesforce.com und Verizon ein, welche ebenfalls Interesse haben, den Nachrichtendienst zu erwerben.

  • Google will Chrome OS und das Android-Betriebssystem zusammenführen

    Am 4. Oktober könnte Google nicht nur einen Nachfolger der Nexus-Smartphones, sondern überdies ein neues Betriebssystem ankündigen. Mit diesem sollen angeblich Chrome OS und Android zusammengeführt werden.

  • Warner Bros. muss Werbung auf Youtube in Zukunft deutlich kennzeichnen

    Nachdem Warner Bros. einige Youtuber belohnte und bezahlte, wenn diese positiv über das Computerspiel Mittelerde: Schatten von Mordor berichten - allerdings am besten, ohne dies als Werbung zu kennzeichnen, ging die Federal Trade Commission (FTC) gegen Warner Bros. vor, die nun bestimmte Auflagen für die Zukunft erfüllen müssen.

  • Oculus Rift: Firmengründer verärgert Entwickler mit Donald-Trump-Unterstützung

    Der Wahlkampf in den USA spaltet derzeit die amerikanische Bevölkerung. Dass politische Äußerungen für eine Person des Öffentlichen Lebens nicht immer positiv ist, sieht man derzeit an Palmer Luckey. Der Gründer von Oculus VR unterstützte eine Pro-Trump-Bewegung finanziell, weswegen sich nun einige Entwickler vom VR-Headset Oculus Rift abwenden.

  • Digitalkonferenz Next: Bildschirme sind nur Übergangstechnologie

    Auf der Digitalkonferenz Next sprachen Technologie-Experten über die Beziehung zwischen Mensch und Maschine, die sich durch das aufkommen von KI und Virtual- sowie Augmented Reality verändern soll. So glaubt man, dass Bildschirme in nicht allzu ferner Zukunft der Vergangenheit angehören werden.


Szene Releases


Macnotes News

  • Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober bekannt

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/quartalszahlen-q4-2016-150x150.png" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="quartalszahlen-q4-2016" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/quartalszahlen-q4-2016-150x150.png 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/quartalszahlen-q4-2016-350x350.png 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/quartalszahlen-q4-2016-250x250.png 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/quartalszahlen-q4-2016-100x100.png 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mit weiteren Informationen zu rechnen, wie gut oder schlecht sich das iPhone 7 bis dahin verkauft hat. Bislang hat Apple noch keine Informationen in diese Richtung veröffentlicht. Im Kalender anstreichen Auf der für<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/27/q4-2016-apple-gibt-quartalszahlen-am-27-oktober-bekannt/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/27/q4-2016-apple-gibt-quartalszahlen-am-27-oktober-bekannt/">Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober bekannt</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichter knacken

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/06/ios-10-home-screen-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="iOS 10 Home-Screen auf iPhone und iPad - Bild: Apple" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/06/ios-10-home-screen-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/06/ios-10-home-screen-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/06/ios-10-home-screen-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/06/ios-10-home-screen-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörter wie für die E-Mail oder die WLAN-Netze mitgespeichert. Apple hat es ab iOS 10 Hackern jedoch wesentlich vereinfacht, das Hauptpasswort zu knacken. Bruteforce geht viel schneller Der russische Entwickler Elcomsoft hat sich<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/26/itunes-backups-fuer-ios-10-lassen-sich-viel-leichter-knacken/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/26/itunes-backups-fuer-ios-10-lassen-sich-viel-leichter-knacken/">iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichter knacken</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird es nicht reichen

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/iphone7plus-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="iphone7plus" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/iphone7plus-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/iphone7plus-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/iphone7plus-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/iphone7plus-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber man kann auch bei Mobilfunkanbietern anklopfen, alle sagen dasselbe. Für einen Verkaufsrekord soll es aber dennoch nicht reichen, denn Apple und seine Zulieferer kämen nicht nach mit der Produktion.<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/26/iphone-7-nachfrage-hoch-fuer-verkaufsrekord-wird-es-nicht-reichen/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/26/iphone-7-nachfrage-hoch-fuer-verkaufsrekord-wird-es-nicht-reichen/">iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird es nicht reichen</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/dcqehohll3cy5ytjkdvq-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="dcqehohll3cy5ytjkdvq" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/dcqehohll3cy5ytjkdvq-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/dcqehohll3cy5ytjkdvq-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/dcqehohll3cy5ytjkdvq-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/dcqehohll3cy5ytjkdvq-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Amazon Echo läuft die Bedienung auch über Spracheingaben. Bloomberg hatte als erstes berichtet, dass Apple den Prototypen aus dem Labor entlassen hat. Bei dem Lautsprecher handelt es sich um ein vernetztes Siri-Gerät, das über den virtuellen Assistenten<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/25/apple-arbeitet-an-prototyp-fuer-siri-lautsprecher/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/25/apple-arbeitet-an-prototyp-fuer-siri-lautsprecher/">Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessiert

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/Lit_Motors-C1-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="lit_motors-c1" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/Lit_Motors-C1-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/Lit_Motors-C1-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/Lit_Motors-C1-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/Lit_Motors-C1-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit Motors interessiert ist. Die New York Times und andere Publikationen berichten, dass Apple den Hersteller von Elektromotorrädern Lit Motors übernehmen könnte. Lit ist dabei, selbst balancierende und voll verkleidete Motorräder zu entwickeln. Bereits<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/25/geruecht-apple-an-motorradhersteller-lit-interessiert/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/25/geruecht-apple-an-motorradhersteller-lit-interessiert/">Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessiert</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschrott

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/image-1040169-galleryV9-sxiq-1040169-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="Recycling von Elektrogeräten wird ausgeweitet" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/image-1040169-galleryV9-sxiq-1040169-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/image-1040169-galleryV9-sxiq-1040169-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/image-1040169-galleryV9-sxiq-1040169-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/image-1040169-galleryV9-sxiq-1040169-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen, wonach das Unternehmen seit dem 24. Juli verpflichtet ist. Seit drei Monaten müssen Hersteller von Elektrogeräten diese ohne Mehrkosten für den Käufer zurücknehmen. Diese Regelung gilt bei Geräten unter einer Kantenlänge von 25 Zentimetern auch dann, wenn<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/24/deutsche-umwelthilfe-droht-apple-wegen-elektroschrott/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/24/deutsche-umwelthilfe-droht-apple-wegen-elektroschrott/">Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschrott</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>

  • McLaren: Keine Gespräche mit Apple

    <div><img width="150" height="150" src="http://www.macnotes.de/images/2016/09/einstieg-in-die-autobranche-150x150.jpg" class="attachment-thumbnail size-thumbnail wp-post-image" alt="einstieg-in-die-autobranche" style="margin-bottom: 15px;" srcset="http://www.macnotes.de/images/2016/09/einstieg-in-die-autobranche-150x150.jpg 150w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/einstieg-in-die-autobranche-350x350.jpg 350w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/einstieg-in-die-autobranche-250x250.jpg 250w, http://www.macnotes.de/images/2016/09/einstieg-in-die-autobranche-100x100.jpg 100w" sizes="(max-width: 150px) 100vw, 150px" /></div> <p>In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Apple mit dem Autohersteller McLaren in Übernahmegesprächen sei. Nun hat ein Sprecher von McLaren die Gerüchte dementiert. „McLaren führt keine Gespräche mit Bezug auf irgendwelche möglichen Investitionen mit Apple“ ließ ein Unternehmenssprecher des Sportwagenhersteller verlautbaren. Allerdings, so hieß es weiter, führe McLaren regelmäßige Gespräche mit<a href="http://www.macnotes.de/2016/09/24/mclaren-keine-gespraeche-mit-apple/"> (...). Weiterlesen!</a></p> <p>The post <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de/2016/09/24/mclaren-keine-gespraeche-mit-apple/">McLaren: Keine Gespräche mit Apple</a> appeared first on <a rel="nofollow" href="http://www.macnotes.de">Macnotes.de</a>.</p>